Der/die Ge-scheit-erte
 
D-engst Du, Du bist gescheit?
Ein Gesch-eiter ist geschieden.
 
So ist es mit der Ma-id,
sie hat den Ma-nn v-er-trieb-en.
 
Drum ver-maide das Ge-scheit-sein,
mit Deinem Ge-ist-e nicht im St-rei-t sein.
 
Bist Du an einem Projekt g-esche-iter-t?
Hat diese Erfahrung Dich erheitert?
 
Du soll-test über alles lachen,
es gilt doch hier, die Er-fahrung zu machen.
 
Die, die g-lau-ben schon zu wissen,
sind in ihrem Geist zer-riss-en.
 
Dem E-no-sch fehlt die göttlich(t)e Weisheit,
hat keinen Ü-ber-blick zur Ganzheit.
 
Nur durch die Sch-eid-ung ist zu erkennen,
welche Dinge sich als >Eins< ben-enne-n.
 
Erst wenn Wissen und Weisheit f-ließen,
kann Mann die wechselnde Ver-bin-dung genie-ßen.
 
Eliane 19.10.05