Haré Tu-lip-pan*

 
Siehst Du die T-ulpe-n blu-ehen?
NuN kannst Du ins La-nd der Li-p-p-en-blüttler zi-ehe-n.
 
Die Far-BeN-pr-acht der zivony*
ist das Kleid von meinem Ant-honey [An-ton].
 
Er ist der z-aba*  se-iner Welt,
z-eva*  w-isch – ein H- el-d.
 
Der Her-pe-s (5-200-80-60 = 345) k-rie-cht zum Lip-pen-rand,
die Na-tur (haré) erb-l-ick-t vom höchsten Stand.
 
Safar (60-80-200) be-deutet zählen,
zum Grenzgebiet (sfar) sich steh-le-n.
 
Die teva* öffnet sich für Mose (345),
er sch(p)ürt das Fe-u-er in der H-ose.
 
Die LU(P)ft vom höchsten G-ip-fel,
(H)Erz-eugt die Kraft im Z-ip-fel.
 
Die Buntheit dies-er herr-lich-ten Welt,
ist som-it von Go-tt best-ell-t.
 
Ein Zad-dik kann seinem Vol-ke zeigen,
wie die Kr-aft in Wo-rt und Zahl sich rei-g-en.
 
D-rum tanzt man den Rei-gen im May,
der f-ün-f-te Monat am 50. Tag macht f-rei.

 
Eliane 21.4.05 (3-4-5)
 
 
*
Haré Tu-lip-pan = die Natur der Tulpe (tulipan/span.)
haré (hebr.) yrh, 5-200-10 =  Natur, Gestalt
Tu-Lip-PaN = die zwei Lippen vom Alles-Erzeuger (Pan).
ynwebu [zivony] = Tulpe
ebu   [zaba] = Maler, Anstreicher, Farbe
teva, (hebr.) 9-2-70 = Natur
teva (hebr.) 400-2-5  = Kasten, Truhe.