Der Pr~o~Test*
 
Der Protest~Ant bekommt den ReST*
weil er es nicht sein lässt.

“Habe ich nicht wirklich recht?
Euer Denken ist so schlecht.“

So protes~Tier~t er wehement,
weil er glaubt, dass man ihn ver~KeN~nt.

Will sich selbst auf den Podest ERH~EBeN*
und glaubt, er steht über andere L-EBeN.

ARR~o=g~ant* und selbstbezogen
geht er mit anderen ins Ger-ich-t* - verlogen -.

Doch es gibt da einen anderen P-rote<ST>N<TeN*,
ER unterscheidet sich von allen anderen Probanden.*

Öffentlich ER als Zeuge* erklärt,
das jeder BeOweis* hat seinen doppelten W-ER-T.

Es gibt kein Falsch oder Richtig,
beide Sichtweisen sind wichtig.

Sein EIN=SP-Ruch* kommt aus einer anderen W-EL-t*,
ER möchte aufwecken, damit diese Tatsache in UNS Ein-zug hält.

EL-IA-NE 23.1.12/24.6.17

 
Pr~o-~Test = sein(waw/Suffix) S-Tier (Affe) beteuert, bezeugt.
            rp = Bulle, S-Tier
            testor, lat. = zum Zeugen anrufen, bezeugen, beteuern, versichern
            (Das Wort test-or ist im P-rotest schon enthalten).
ReST = persönliche Ratio der raumzeitliche Erscheinung
ERH~EBeN = ausgießen der augenblicklichen polaren Existenz
            hre = ausgießen, entblößen, preisgeben.
ARR~0=g-ant = seinen (waw/Suffix) Einspruch erheben, Intellekt (g) quält sich
            rre = Einspruch erheben
            G =unbewusster Geist/Intellekt
         tne > enh = (einseitig logisch) antworten, quälen, miss-handeln
Ger-ich-t = das fremde „ich“ erscheint.
P-ROTe>ST>N<TeN = Weisheit Adams in der raumzeitliche Erscheinung als göttliches Sein und erscheinende Existenz
Probanden: Ein Proband ist eine Test- bzw. Versuchs-Person
 [<lat. probandus »ein zu Erprobender, zu Prüfender«; zu probare proben,      prüfen«]
Zeuge auf hebr. dhs
Tipp: דה = ש = "HEILIGER GEIST = 5D" und bedeutet "Zeuge"
BeOweis = IM Weib
EIN=SP-Ruch = der EINE Geist ist (UPsolutes) "BEWUSSTSEIN=WEISHEIT
         Oder: SPR-U-CH = sein (Waw/Suffix) Buch als Kollektion
w-rpo  sein Buch     
W-EL-t = verbunden in Gott als Erscheinung.